Haftpflichtversicherung

 

Eheleute sind als Mitversicherte bis zur Rechtskraft des Scheidungsurteils geschützt.

 

Spätestens dann muss der Mitversicherte eine neue Haftpflichtversicherung abschließen.

 

Aber: Zieht ein Ehepartner aus der gemeinsamen Ehewohnung aus, so muss dieser eine eigene Versicherung über die Haftpflicht abschließen. Versäumt es derjenige, der aus der Wohnung ausgezogen ist, eine neue Versicherung abzuschließen, liegt kein Versicherungsschutz vor. Alle Schäden, die bei fehlendem Versicherungsschutz gegenüber anderen Personen und Sachwerten verursacht werden, müssen selbst bezahlt werden. 

 

Damit Mitversicherte keine Überraschungen erleben

 

Bitte denken Sie daran, dass der Hauptversicherte jederzeit den mitversicherten Ehegatten aus Haftpflichtverträgen ausschließen kann, ohne dass für die Versicherung eine Verpflichtung besteht, den Ausgeschlossenen hierüber zu informieren. In einer intakten Ehe kommt sowas eher selten vor. Jedoch kann im Trennungs- und Scheidungsfall damit gerechnet werden.

 

Der Mitversicherte sollte daher in seinem eigenen Interesse frühzeitig den Abschluss eigener Versicherungen erwägen.

 

Für den Hauptversicherten ändert sich zunächst einmal nichts. Gegebenenfalls kann eine Anpassung des Vertrages erfolgen.

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail