Höhe des Kindesunterhaltes

 

Die Höhe des Unterhaltes wird in jedem Einzelfall gesondert ermittelt.

  

Die sog. Düsseldorfer Tabelle zur Ermittlung der Unterhaltshöhe ist nach Einkommensgruppen gestaffelt und bezieht sich auf eine monatliche Zahlungsweise.

 

Kriterien für die Unterhaltsbeträge sind:

 

- Alter des Kindes
- Nettoeinkommen des Verpflichteten
- Kindergeld*

 

*Das Kindergeld ist seit dem 01.01.2010 für das erste und zweite Kind auf 184 € für das dritte auf 190 € und für jedes weitere Kind auf 215 € gestiegen und hat sich auch im Jahr 2011 nicht verändert.  

 

In den Tabellen ist der allgemeine Lebensunterhalt einschließlich Wohnkosten enthalten.

 

Die Unterhaltstabelle definiert über 50 verschiedene Unterhaltssätze, je nach Alter des Kindes und Einkommen des Unterhaltszahlers.

  

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Unterhaltstabellen und dem durch sie festgelegten sog. Mindestunterhalt.

 

WICHTIG: Bei Verdienern mit einem Nettoeinkommen von mehr als 5.100 Euro endet die Tabelle: Das Gericht entscheidet nach Einzelfall.

 

Eine allgemeingültige Obergrenze gibt es nicht. Einigkeit besteht darin, dass Kindesunterhalt durch das "Kindsein" und durch die entsprechenden Bedürfnisse des Kindes geprägt wird. Dadurch werden überzogenen Forderungen im Einzelfall Grenzen gesetzt.

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail