Kindesunterhalt für volljährige Kinder, die bei den Eltern wohnen

 

Mit Eintritt der Volljährigkeit hat ein Kind, das sich in der Schul- oder beruflichen Ausbildung befindet, gegen beide Elternteile Anspruch auf Barunterhalt, d.h. beide Elternteile müssen Unterhalt zahlen.
 
1. Wie hoch ist der Bedarf des volljährigen Kindes?
 
Der Bedarf berechnet sich nach der Düsseldorfer Tabelle. Der einschlägige Unterhaltsbetrag ist der entsprechenden Einkommensstufe zu entnehmen. Bezugspunkt ist das monatliche Nettoeinkommen beider Eltern.
 
2. Besonderheiten: Haushaltsleistungen werden angerechnet
 
Für die Bereitstellung von Wohnraum oder die Verpflegung für das volljährige Kind werden als sog. geldwerte Leistungen angerechnet. Diese Leistungen können mit dem Barunterhalt verrechnet werden.
 
Zur Veranschaulichung:
 
Wenn die Eltern Wohnunterkunft und Verpflegung im Wert von 380 Euro im Monat für das volljährige Kind bereitstellen, verringert sich der Anspruch des Kindes um diese 380 Euro.
 
 
3. Selbstbehalt

Als Selbstbehalt wird der Betrag bezeichnet, den ein Unterhaltsverpflichteter in jedem Falle zu seiner eigenen freien Verfügung hat und von dem er auch keinen Unterhalt bezahlen muss.
 
Der Selbstbehalt eines jeden Elternteils gegenüber Kindern, die im Haushalt der Eltern wohnen, beträgt monatlich 950 Euro.

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail