Räumliche Trennung

 

Räumliche Trennung als Scheidungsvoraussetzung

 

Trennung durch Auszug eines Ehepartners: Wer aus der gemeinsamen Wohnung auszieht und die sichtbare Absicht verfolgt, das bisherige Eheleben zu beenden, setzt hiermit ein für den Ehepartner sichtbares Zeichen, dass hier eine Trennung des Paares vollzogen wird. Es handelt sich um eine häufige und sehr deutliche Art, das Trennungsjahr einzuläuten, die nur in seltenen Fällen Spielraum für Interpretationen lässt - die Ehe soll beendet werden.

 

Trennung innerhalb der Wohnung: Die Trennung eines Ehepaares kann auch innerhalb einer Wohnung vollzogen werden. Bedingungen hierfür sind deutlich getrennte Lebensbereiche, die Einstellung sämtlicher Dienste und Betreuungsleistungen für den anderen, wie zum Beispiel Kochen, gemeinsame Freizeitgestaltung, Sex oder andere Gemeinsamkeiten.

 

Ausnahme: Ausgenommen sind gemeinsame Aktivitäten mit den Kindern.

 

Die Trennung innerhalb einer gemeinsamen Wohnung stellt oft eine besondere Herausforderung dar, gerade wenn eine Seite die Trennungssituation noch nicht akzeptieren kann.

 

Bei dieser Trennungsvariante kann es zudem zu einem erheblichen Beweisproblem beim Scheidungsprozess kommen, besonders wenn eine Seite die Scheidung hinauszögern will, um möglicherweise die Ehe zu retten. Hier hilft eine schriftliche Ankündigung einer Trennung innerhalb der gemeinsamen Wohnung, wirksam per Einschreiben an den Partner zugestellt.

 

Klare Situationen schaffen: Erfahrungsgemäß halten beide Parteien eine Trennung innerhalb der Wohnung nicht lange durch, weil die psychische Belastung erheblich ist. Sollten Sie also den Entschluss fassen auszuziehen, empfinden Sie dies bitte nicht als Niederlage, sondern als souveränen Umgang mit einer schwierigen Situation.  

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail