Scheidungskosten

 

Nach Abschluss des Scheidungsverfahrens, wenn dessen endgültige Kosten feststehen, bekommen Sie von Ihrem Rechtsanwalt eine Abschlussrechnung, die sogenannte Honorarrechnung. Ebenso können jetzt die tatsächlichen Gerichtskosten (sog. Verfahrenskosten) festgesetzt werden, für die Ihnen ebenfalls eine Abschlussrechnung zugeht.

 

Die Kosten des Scheidungsverfahrens, die Anwalts- und Gerichtskosten, können als außergewöhnliche Belastungen (§ 33 EStG) steuerlich geltend gemacht werden, d.h. es verringert sich Ihr zu versteuerndes Einkommen.

 

Die Scheidungskosten werden von Ihrer Rechtsschutzversicherung grundsätzlich nicht getragen, es sei denn, Sie haben den Scheidungsfall ausdrücklich mitversichert. Einige Versicherungen bieten eine solchen Schutz seit einigen Jahren an.

 

 

Wichtig: Abhängig vom Gesamtbetrag Ihrer Einkünfte und der Zahl der Kinder wird vom Finanzamt ein zumutbarer Eigenanteil an den Scheidungskosten zwischen einem und sieben Prozent abgezogen (§ 33 Abs. 3 EStG). Ihr Steuerberater wird Ihnen hier den genauen Eigenanteil gemäß Ihrer Steuer- und Einkommensklasse nennen.

 

Beispiel: Sie wollen sich scheiden lassen und haben 3 Kinder. Ihre jährlichen Einkünfte belaufen sich auch 36.000 Euro und die Scheidungskosten betragen ca. 4.000 Euro. Der zumutbare Eigenanteil an den Verfahrenskosten bei drei Kindern ist gesetzlich auf 1 Prozent festgelegt (vgl. § 33 Abs. 3 EStG). Sie haben einen Eigenanteil von 1 % von 4.000 Euro in voller Höhe zu tragen. Das sind 40 Euro, die nicht steuerlich absetzbar sind.

 

Die übrigen 3.960 Euro mindern Ihr zu versteuerndes Einkommen.

 

 

Tipp: Zahlen Sie die Vorschuss- und Abschlussrechnung Ihres Rechtsanwaltes immer in ganzer Höhe, da der Eigenanteil jedes Jahr fällig wird. Wenn sich die Scheidung über mehrere Kalenderjahre hinzieht und Sie in jedem Jahr eine Zwischenrechnung erhalten, wird auch jedesmal der von Ihnen zu tragende Eigenanteil angesetzt.

 

Nicht absetzbar sind:

 

 • Umzugskosten (sind als haushaltsnahe Leistungen absetzbar) 

 • Zinsaufwendungen

 • Kosten für den Zugewinnausgleich

 • Gebühren für Eröffnung neuer Bankkonten und Depots

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail