Bücher für Kinder und Jugendliche

 

 

Buchtipp: 1 | 2 | 3 | 4

 

 

Elisabeth Schöberl

 

 

Meine Eltern trennen sich. Ein Ratgeber für Jugendliche

 

 

Verlag Carl Ueberreuther, Reihe "talk about". Wien 2004

Taschenbuch, 119 Seiten

 

ISBN 3-8000-1597-8

 

 

Der Buchmarkt bietet nicht gerade viele Ratgeber für Jugendliche, die die Scheidung ihrer Eltern verarbeiten müssen. Um so erfreulicher, dass es dieses übersichtliche, kompakte Buch gibt. In einer klaren und prägnanten Sprache, die nie aufgesetzt jugendlich und damit anbiedernd wirkt, wendet sich Elisabeth Schöberl an ihre jungen Leser und gibt ihnen Tipps und Ratschläge, wie sie mit der Trennung ihrer Eltern umgehen können.

 

Zunächst werden die Gründe für die Trennung der Eltern untersucht, sowie die Frage, wer an der ganzen Misere eigentlich schuld ist. Jugendliche erfahren hier auch, wie sie mit der Situation zurecht kommen können und wo sie Unterstützung finden.

 

Der nächste Abschnitt befasst sich mit dem Scheidungsverfahren und mit solch furchteinflößenden juristischen Begriffen wie Kindeswohl und Sorgerecht. Dabei versteht es die Autorin, ihren Lesern auch die Angst vor einer gerichtlichen Anhörung zu nehmen. Sie informiert über die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Scheidung und gibt Hinweise, wie man mit den leider nicht seltenen elterlichen Manipulationsversuchen umgehen kann.

 

Es folgen Ratschläge und Informationen zum neuen Lebensalltag in der Zeit danach; der ist für viele Scheidungskinder damit verbunden, zwei neue Zuhause bzw. zwei neue Familien zu haben. Wichtige Aspekte sind hier das Besuchsrecht sowie die Frage, bei wem ein Kind nun wohnen will oder soll. Auch konfliktreiche Themen wie der neue Partner der Mutter oder des Vaters sowie neue Geschwister werden nicht ausgespart. Hier motiviert die Autorin ihre Leser zu Nachdenken – sie bringt ihnen Verständnis entgegen, fordert sie aber auch dazu auf, die Situation ohne Selbstmitleid und so sachlich wie möglich zu betrachten und sie auch einmal aus der Perspektive der anderen zu sehen.

 

Bei alldem werden Schmerz und Ängste betroffener Jugendlicher in diesem Buch nicht kleingeredet – die Autorin nimmt ihre Leser und deren Belange durchaus ernst. Dazu gehört auch, dass sie ihnen Zukunftsperspektiven aufweist und hervorhebt, dass man aus einer schwierigen Lebensphase gestärkt hervorgehen kann.

 

Ein ausführlicher Adressteil mit dem Titel "Wo du Hilfe bekommst", der einige Internetadressen sowie Telefonnummern und Adressen von Beratungsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz enthält, rundet diesen sehr empfehlenswerten Ratgeber ab.

 

Übrigens eignet sich das Buch auch als Lektüre für Eltern – es hilft, die eigene Situation einmal aus dem Blickwinkel ihrer Kinder zu betrachten.

 

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail