Sorgerecht

 

Was ist das Sorgerecht?

 

Das Sorgerecht, auch die elterliche Sorge genannt, regelt alle Rechte und Pflichten von Eltern gegenüber ihren Kindern, bis die Kinder volljährig sind.

 


 

Bereiche des Sorgerechts:

 

1. Die Personensorge

 

Der Jurist sagt: Die Personensorge umfasst die Verantwortung der Eltern für die persönlichen Belange des Kindes. Gemeint sind die kleinen und großen Dinge des Alltags wie die Kindererziehung, die Gesundheitsvorsorge sowie die Bekleidung und Ernährung der Kinder.

 

2. Die Vermögenssorge

 

Die Vermögenssorge berechtigt und verpflichtet Eltern zur Verwaltung und Mehrung des Vermögen des Kindes.

 

3. Die gesetzliche Vertretung des Kindes

 

Da minderjährige Kinder nur eingeschränkt Rechtsgeschäfte vornehmen dürfen, bedarf es bis zur Volljährigkeit des Kindes eines gesetzlichen Vertreters..

 

4. Aufenthaltsbestimmungsrecht 

 

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht gibt den Eltern das Recht, den Wohnort des Kindes zu bestimmen. Grundsätzlich haben verheiratete Eltern ein gemeinsames Aufenthaltsbestimmungsrecht. In Ausnahmefällen kann das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf Antrag durch das Familiengericht vom Sorgerecht getrennt werden. Das Ergebnis ist, dass beide Eltern gemeinsam sorgeberechtigt sind, aber nur ein Elternteil Inhaber des Aufenthaltsbestimmungsrechts ist.

 


 

Das Sorgerecht in der Trennungsphase

 

Bereits in der Trennungsphase gilt, was dann auch bei der späteren Scheidung der Regelfall ist: Grundsätzlich behalten beide Eltern das gemeinsame Sorgerecht.

 

Sind sich die Eltern einig, dass das Sorgerecht vollständig auf einen Elternteil übertragen werden soll, können beide Eltern diese Erklärung auch vor dem Jugendamt abgeben.

 

Sind sich die Eltern nicht einig, so kann ein separates Sorgerechts-Verfahren beim Familiengericht eingeleitet werden. Liegen triftige Gründe dafür vor, dass das Sorgerecht zukünftig nur noch von einem Elternteil ausgeübt werden soll, so kann das Gericht das alleinige Sorgerecht auch gegen den Willen des anderen Elternteils anordnen, wenn dieses dem Wohl des Kindes am Besten entspricht.

 

Bevor Eltern eine gerichtliche Lösung anstreben, sollten zunächst Gespräche mit dem Jugendamt erfolgen.


Vergleiche: Sorgerecht in der Scheidungsphase 

 



Scheidung:

Finanzielles:

Service:

» Scheidung einleiten

» Scheidungskosten

» 1 oder 2 Anwälte?

» Scheidung mit Kindern
» Prozesskostenhilfe

» Spartipps

» Häufige Scheidungsfehler

 

» Zugewinnausgleich

» Versorgungsausgleich

» Immobilien

» Streit um Immobilien

» Teilungsversteigerung

» Trennungsunterhalt

» Geschiedenenunterhalt

» Unternehmerscheidung

» Beratung

» Gerichtliche Vertretung

» Notarvereinbarungen

» Scheidungsanträge

» Onlinescheidung

» Internationales FamR

» Leistungen und Preise

» Anfragen per E-Mail

Unsere Preise:

   

» Scheidungsfolgesachen

» Trennungsvereinbarung

» Eheverträge

 

» Sorgerecht

» Umgangsrecht

» Unterhalt

» Gütertrennung

» Immobilie

» Zugewinnausgleich

» Versorgungsausgleich

 

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail