Wo wird das Kind wohnen?

 

Das Gericht legt während der Scheidung auch den Ort fest, wo das Kind zukünftig wohnen wird. Da bereits während der Trennungsphase das Kind entweder beim Vater oder bei der Mutter gewohnt hat, wird in der Regel dieser Ort als Wohnort bestimmt. Änderungen des Wohnortes gibt es, wenn sich herausgestellt hat, dass der bisherige Wohnort oder die Erziehung für das Kind nicht geeignet sind und eine Änderung des Aufenthaltsortes dem Kindeswohl eher entsprechen würde.

 

Die Eltern können dem Gericht mitteilen, wie ihre Entscheidung bezüglich des Wohnortes des Kindes ausgefallen ist. Bei älteren Kindern wird häufig das Kind angehört. Die Entscheidung der Eltern oder des Gerichts muss nicht endgültig sein. Die Eltern eines Kindes können den Aufenthaltsort (Wohnort) zu einem späteren Zeitpunkt neu festlegen oder per Gerichtsbeschluss erwirken, wenn nachgewiesen wird, dass der bisherige Wohnort nicht dem Kindeswohl entspricht.

 

Die Neufestlegung des Wohnortes gemeinsamer Kinder ist auch Jahre nach der Scheidung möglich.

 

Sind sich beide Eltern nicht einig, muss zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ein Gericht über die Neufestlegung des Wohnortes entscheiden. Hierüber muss ein gesonderter Antrag beim Gericht eingereicht werden.

 



☰ Direktmenü

 

 


Pressekontakt :: Terminvertretungen :: Datenschutz :: AGB :: Kontakt :: Impressum :: Sitemap      © system by signetix
 
Beratung zur Scheidung index Scheidungsantrag jetzt stellen Beratung per E-Mail